Suchen

Cigarren-Literatur

Eicifa Buchempfehlungen   
(Die Bücher und die Hör-CD können Sie auch bei uns bestellen, Preisänderungen vorbehalten)

Thomas Brunnschweiler
Raucherfreuden
Das Hohe C der Cigarre oder Sind Raucher schlechtere Menschen

Kontrast Verlag, Zürich 2007
136 Seiten, 30 Illustrationen von Sonja Studer
ISBN 3-906729-47-8
ISBN 978-3-906729-47-3
Preis: CHF 38.–
Teufelskraut oder Gottesgabe? Der Autor schreibt keine verbissene Verteidigung des Rauchens und schon gar kein Plädoyer für den gedankenlosen Konsum von Tabak. Er schreibt unterhaltsam, klug und sachlich fundiert für den massvollen Geniesser und die gelassene Tabakabstinente.
Das erste Kapitel ist der Cigarre gewidmet. Das zweite erschliesst einen philosophischen, sensorischen und theologischen Zugang zum Thema. Das dritte Kapitel befasst sich mit Pfeife und Beedies.

Umfassender Anhang mit ausgewählter Literatur und Hinweisen auf Multimedia,
Websites, Tabakmuseen und Sammlungen



Andreas Steigmeier;
Blauer Dunst – Zigarren aus der Schweiz gestern und heute
Hier + jetzt, Verlag für Kultur und Geschichte, Baden, 2002
ISBN 3-906419
Preis: CHF 27.–
Dieses Werk holt die grosse Tradition der Branche aus der Vergangenheit und präsentiert sie in spannenden Texten und farbigen Bildern.


Susi Merz;
Tabago – Tabak- und Zigarrenmuseum aargauSüd
Tabak- und Zigarrenmuseum aargauSüd, Menziken
Typopress Bern AG, 2002
Preis: CHF 45.–
Die Entstehung des Museums, 500 Jahre Tabak, ein Blick in die Geschichte, ein Stück Schweizer Geschichte, Tabakbetriebe im Wynen- und Seetal
160 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, 4-farbig, Format A4+


Thomas Brunnschweiler: Perpetuum fumabile - Cigarren machen Geschichte(n)
GS-Verlag Basel, 1999
ISBN 3-7185-0179-1
Preis: CHF 25.–
Auf 177 Seiten erzählt der Autor 15 Kurzgeschichten in denen sich einfach alles um die Cigarre dreht.


Die Welt der Zigarre. Richard Carleton Hacker
Heyne Verlag München.
Preis: CHF 48.90
Viel Text mit interessanten Geschichten; weniger als Geschmackswegweiser geeignet.


Zigarren. Der Guide für Kenner und Genießer.
Anwer Bati. Heyne Verlag München.
Preis: CHF 45.90
Kurze und bündige Beschreibung der Marken mit einigen Geschmackstips. .


Die große Geschichte der Zigarre
Bernard Le Roy/ Maurice Szafran Christian Verlag München
Preis: CHF 55.–  
Das Buch bietet umfassende und aufwendig bebilderte Informationen über die Kultivierung des Tabaks, die Herstellung sowie die Kultur- und Sozialgeschichte der Zigarre. Berühmte Aficionados führen den Leser ein in die Kunst des Genießens und Magie der Zigarre. Das Buch stellt die besten Zigarren der Welt auf den Prüfstand – von den kubanischen über die der Dominikanischen Republik bis hin zu denen aus Europa, Asien und Amerika. Zusätzlich bietet dieses Werk Ratschläge für die Auswahl und Aufbewahrung, Übersichtstabellen aller wichtigen Zigarren sowie eine Liste der besten europäischen Zigarrenhändler.


Havanna. Hommage an eine Zigarre.
Charles Del/ Todesco
Heyne Verlag München
Preis auf Anfrage
Eine gleichwohl unterhaltsame wie sachkundige Einführung in die Geschichte und Herstellung der Havanna. Mit einem ausführlichen Katalog der wichtigsten Marken und Sorten. Ergänzt um zahlreiche Fotos, die sowohl die Zigarrenherstellung eindrucksvoll darstellen als auch die Umgebung, in der die Havannas entstehen. Ein ausführlicher lexikalischer Anhang macht den Zigarrenliebhaber mit den wichtigsten Fachausdrücken seiner Leidenschaft bekannt. Heyne, München, 3. Auflage 1999, durchg. Farbf., 227 S.

Hörbuch auf CD

Rauchzeichen. Literarische Fundstücke für leidenschaftliche Raucher
Christa Jekoff. Hoffmann und Campe Verlag GmbH 2006.
Preis: CHF 29.-
Ein Hörbuch für Tabakfreunde…und für solche Menschen, die sich bislang nicht vorstellen konnten, welche Wonnen ein Raucher erlebt, der sich nach einem wunderbaren Essen und einem guten Wein eine Cohiba anzündet. Mit trefflichen Zitaten grosser Raucher, von Raymond Chandler über Gustave Flaubert bis Thomas Mann, und mit den schönsten Szenen aus Filmklassikern wie „Casablanca“ und „Basic Instinct“, die ohne das Rauchen nicht vorstellbar wären.



Eicifa-Zeitschriftenempfehlungen

Cigar erscheint bei der Edition Salz + Pfeffer (Schweiz)
Erscheint vierteljährlich und bezieht sich hauptsächlich auf den schweizerischen Markt. Vom Layout und Anspruch her die schönste Zeitschrift die weniger praktische Ratschläge gibt, sondern den genussvollen und nachdenklichen Aspekten des Cigarrerauchens nachgeht.


CigarClan erscheint bei Media Clan Group GmbH, Berlin (Deutschland)
Das Magazin für Cigarre & Genuss erscheint sechsmal im Jahr und nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern auch in England und in Russland, wo CigarClan als das Hochglanzmagazin für den gehobenen Lebensstil gilt.


European Cigar-Cult-Journal aus dem Falstaff Verlag (Österreich)
Erscheint vierteljährlich und bezieht sich hauptsächlich auf den österreichischen Markt. Klasse sind jedoch die vielen Tastings die sich nicht darauf beschränken eine Note zu vergeben, sondern versuchen den Geschmack zu beschreiben.


Cigar Aficionado von Marvin R. Shanken ( USA )
Erscheint vierteljährlich und ist DAS Magazin welches mit Marvin R. Shanken als Chefredakteur und Herausgeber den "Cigar Craze" in den Staaten einleitete und immer noch anführt (Shanken ist derjenige der den Humidor von JF Kennedy für eine knappe halbe Million Dollar ersteigerte). Für den deutschen Aficionado ist das Hochglanzmagazin fachlich relativ unbedeutend, da viele Marken nicht in Europa erhältlich sind (z.B. die Ersatzmarken für unsere Cubaner). Auch die Tests sind unserer Meinung nach nicht praxisrelevant, da sie metrische Beurteilungen abgeben und nur einige Worte zum Geschmack verlieren. Nichtsdestotrotz ist das Magazin als Anregung und zum Schmökern einsame spitze (teilweise mit mehr als 500 Seiten!!!).

Smoke erscheint bei Lockwood Publications (USA)
Erscheint ebenfalls vierteljährlich und sieht auf den ersten Blick aus wie eine Kopie von Cigar Aficionado. Beurteilung analog zum vorher gesagten, jedoch ist hier die Beurteilung der Cigarren sehr viel detaillierter. Das ändert natürlich nichts an der Tatsache, daß die weitaus meisten nicht bei uns in Europa erhältich sind. Interessant ist bei Smoke, daß ein Pfeifen-Supplement enthalten ist, welches unter anderem schließen läßt, daß die Pfeife im Windschsatten der Cigarre ebenfalls wieder an Bedeutung gewinnen wird (mit dem üblichen transatlantischen Time-Lag von 2-4 Jahren.