Was ist ein Stümpli

Was ist ein Stümpli

Man muss sicher kein Zigarrenkenner sein, um mit dem Begriff "Stumpen" etwas anfangen zu können. Besonders für Nichtraucher sind Stumpen und Zigarren praktisch ein und dasselbe, Stumpen sind ein eher umgangssprachlicher Begriff. Tatsächlich aber gibt es Unterschiede. Der Stumpen ist keineswegs ein "Zigarrenstummel", sondern ein ganz eigenes Produkt mit einer eigenen Geschichte.

Stumpen sind kürzere Zigarren, die maschinell hergestellt werden und haben ihren Ursprung in der Schweiz. Die Stumpen wurden in ihrer Blütezeit in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hauptsächlich im Schweizer Aargau hergestellt, das schon bald landläufig den Beinamen "Stumpenland" erhielt. Als die Zigarette mehr und mehr die Vorherrschaft in der Tabakbranche übernahm, wurde im Rahmen einer Werbekampagne der Slogan „Sei ein Mann, rauche Stumpen und Zigarren“ kreiert, der auch heute noch geläufig ist.

Stumpen haben also stets ein gleichmäßiges, wenn auch kurzes Format und sind an beiden Enden "stumpf". Es war also die Herstellungsart und nicht die Länge, die Pate für den Namen "Stumpen" stand..
Umgangssprachlich hält sich aber bis heute, dass auch andere, kurze Zigarrenformate gerne als Stumpen bezeichnet werden: Short Robustos, aber auch Petit Coronas gehören sicher dazu, obwohl der Herstellungsprozess deutlich anders verläuft.
Da die Stümplis sehr beliebt sind, führen wir in unserem Sortiment einige Stümplis, welche preislich wie auch qualitativ einmalig sind. Daneben haben wir Kleincigarren, welche die gleiche Grösse haben wie ein Stümpli, aber wie eine Cigarre noch einen Kopf (Mundstück) haben. Diese Formate sind sehr beliebt um sich auch Zwischendurch eine feine Braune gönnen zu können.
http://www.cigarworld.de/zigarrenlexikon/stumpen
Zu unseren beliebten Eicifa-Stümplis

 

 



      

Print
Rate this article:
No rating
1627

Theme picker